Health Services Management
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Laufende Projekte

Accountable Care in Deutschland

Das Projekt „Accountable Care in Deutschland“ soll die Abstimmung zwischen den an der Behandlung beteiligten Leistungserbringern durch Netzwerktreffen und Informationen über die Zusammenarbeit verbessern. mehr

ATP Arztnetze

Das Projekt „ATP Arztnetze – Arbeitsteilung und Performance empirischer und organisierter Netzwerke im ambulanten Sektor in Deutschland“ verfolgt das Ziel, die Arbeitsteilung und Performance der organisierten Praxisnetze im Vergleich zur Regelversorgung in Deutschland zu erforschen. mehr

Cardiolotse

Das Projekt „Cardiolotse“ richtet sich an Patienten, die an einer chronischen Herzerkrankung leiden. In dem Projekt wird ein Versorgungsmodell für eine verbesserte Weiterbehandlung nach einem Klinikaufenthalt entwickelt. mehr

FLS-CARE

Im Rahmen des Projekts „Fracture Liaison Service (FLS-CARE) zur Implementierung einer integrierten Versorgungsstruktur zur Vermeidung von Osteoporose-bedingten Folgefrakturen“ sollen multidisziplinäre Netzwerke gebildet werden, um Versorgungslücken in der Osteoporose-Therapie sektorenübergreifend zu schließen. mehr

FOR2723

Als Teil der DFG-Forschungsgruppe „FOR2723“ untersucht der Fachbereich Health Services Management soziale Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen bei Kindern und Jugendlichen. mehr

KARDIO-Studie

Die „KARDIO-Studie“ untersucht die Bedarfsgerechtigkeit und Wirtschaftlichkeit von Linksherzkathetern. Ziel des Projektes ist es, langfristig die Indikationsqualität der Herzkatheter-Versorgung zu verbessern und damit die Versorgungsqualität für die Patienten zu steigern. mehr

Making SDM a reality

Das Projekt „MAKING SDM A REALITY - Vollimplementierung von Shared Decision Making im Krankenhaus“ soll die Kommunikation zwischen Leistungserbringern und Patienten und Patientinnen verbessern, sowie die Gesundheitskompetenz der Patienten und Patientinnen fördern. mehr

MobilE-PRO

Das Projekt „MobilE-PRO“ hat das Ziel, ein innovatives Verfahren zur Entscheidungsunterstützung bei präoperativen, ambulanten Patienten mit Arthrose zu erstellen und am Patientennutzen orientierte Evaluationen von Behandlungspfaden zu ermöglichen. mehr

TeleDerm

Im Projekt „TeleDerm“ wird ein innovatives telemedizinisches Modell für die hautärztliche Versorgung getestet, für das der Fachbereich Health Services Management die gesundheitsökonomische Evaluation übernimmt. mehr

TEMPiS – GÖA

Im Forschungsprojekt „TEMPiS – GÖA“ wird evaluiert, ob der Einsatz eines mobilen Interventionsteams durch einen Helikopter bei der Behandlung ischämischer Schlaganfallpatienten in ländlichen Regionen kosteneffektiv ist. Im Rahmen des neuen Versorgungsmodells TEMPiS-FIT ist dieses mobile Interventionsteam seit 2018 in Südostbayern im Einsatz. mehr

WirtMed

In der „WirtMed-Studie“ werden neue Verfahren entwickelt und erprobt, mit denen die Kassenärztlichen Vereinigungen und die gesetzliche Krankenversicherung in Zukunft die Wirtschaftlichkeit und Qualität von Arzneimittelverordnungen prüfen und sinnvoll steuern können. mehr