Health Services Management
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Archiv: Isarforum

Isarforum 2016
                 

Beim Isarforum zur Gesundheitsversorgung handelt es sich um eine interdisziplinäre Vortragsreihe (Wirtschaftswissenschaften, Medizin, Gesundheitspolitik) mit wechselnden Themen, welches im Sommersemester 2016 stattfand und von der Ludwig-Maximilians Universität, Fachbereich Health Services Management durchgeführt wurde.

Das Isarforum steht allen Interessenten und Studierenden aus den Bereichen Gesundheitswesen, -ökonomie und -politik offen. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht erforderlich.

Vorträge im Sommersemester 2016:

10.05.2016, 17.30 Uhr: Sebastian John, Kassenärztliche Bundesvereinigung (Leiter Abteilung Sicherstellung) – Sachstand und Weiterentwicklung der Bedarfsplanung, Ludwig-Maximilians Universität, Veterinärstraße 5, Remise

21.06.2016, 16.30 Uhr: Dr. Stephan Prückner, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Notfallmedizin und Medizinmanagement, Klinikum der Universität München - Notfallversorgung in der Landeshauptstadt München, Hauptgebäude der LMU, Geschwister-Scholl-Platz 1, Raum E006. 

12.07.2016, 17.30 Uhr: Dr. Werner Schimana, Abteilungsleiter im Referat für Gesundheit und Umwelt der Stadt München – Gesundheitliche Versorgung von Flüchtlingen in München, KVB München, Kassenärztliche Vereinigung Bayerns, Landesgeschäftsstelle, Elsenheimerstr. 39, 80687 München – Saal 5510.

Im Rahmen des Isarforums werden Themen der Versorgungsforschung vorgestellt und diskutiert. Als Vortragende werden besonders namhafte und ausgewiesene Experten des deutschen Gesundheitswesens eingeladen. Diese werden ihre Fragestellungen, Ergebnisse und Schlussfolgerungen im Rahmen des Isarforums vorstellen und mit dem Auditorium diskutieren.

Ziel des Isarforums ist es, an der Gesundheitsversorgung beteiligte und interessierte Personengruppen sektorübergreifend zusammenzubringen und eine Plattform für den Austausch über bestehende und angestrebte Entwicklungen und Projekte zu schaffen.

Wir freuen uns auf interessante Vorträge und Diskussionen!

Bei Fragen und Anregungen zum Isarforum schreiben Sie uns gerne eine Email.